Zwischen Genie und Wahnsinn

 

Obwohl er mehr oder weniger von Tobi die meisten Grundlagen an der Gitarre gelernt hat, ist Kai durch eisernes, bewusstseinserweiterndes Üben mittlerweile nicht mehr aus der Band wegzudenken. So kann er mit seinem lauten und schrillen Gefiedel unangetastet die erste Geige spielen. Als sehr experimentierfreudiger Mensch, lässt er fast kein Fettnäpfchen aus, getreu dem Motto „das Abenteuer ruft“. Er ist immer on Tour und stets auf der Suche nach seinem Talent, dem nächsten Bier oder einer Couch . Getriebener seiner Selbst, ist er wohl der eifrigste in der Band und bringt immer wieder neue Riffideen mit kompletten Songtexten und Rohfassungen zur Bandprobe mit, an denen dann wochenlang gearbeitet werden kann. Manchmal verbringt er (nicht ganz freiwillig) auch mehr Zeit im Proberaum als er vielleicht sollte.

IMG_8902klein

Der Grat zwischen Genie und Wahnsinn ist bekanntlich sehr schmal und das gilt auch für unseren Kai. Übertriebene Eskalation bei einer Bühnenshow oder Aftershowparty ist bei ihm eher noch untertrieben und somit erheitert er bei jedem Konzert Zuschauer und Musiker gleichermaßen.